Dialektwörter – I

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Smart 300px
Die Stimmen: Heidi Simentschitsch, Sophie Wimmer, Hermann Rastl und i.
iam Üben. „Wonn´st as nit koh´st muaßt mära iam“, Wenn du es nicht beherrschst, musst du mehr üben.
i an In einem/n. „I an onan Lebm“ – In einem anderen Leben.
Iaschn, iaschn Behindern, im Weg stehen. „Du stehst ma in da Iaschn“ – Du stehst mir im Weg. „Dua mi nit iaschn“ – Behindere mich nicht.
iawand, iawandzua Manchmal, manches Mal
Iaxn Achsel, Achselhöhle.
i da Koam Heimlich, versteckt, nicht öffentlich. Das Eigenschaftswort „koam“ bedeutet zutraulich, zahm.
i da Owölig In Vorbereitung.
id been geh Zum Beeren pflücken unterwegs.
in an Awarut Sofort, umgehend.
ina won, ina wän Etwas erfahren, etwas mitbekommen. „Dees bi i znaxt inna won“ – Ich habe es unlängst erfahren. „Ä hot´s ina won“ – Er hat es in Erfahrung gebracht, bzw. es wurde Ihm mitgeteilt.
In Mauf, Im Mauf Oben, oben auf. Am Dachboden etc. Wird heutzutage fast nicht mehr verwendet.
in wän Es wird etwas draus, es ist im werden. Dieser Ausdruck wird manchmal mit „i da Owöjig“ verwechselt, was soviel bedeutet wie – es ist in Bearbeitung.
ingengn Entgegen.
ins, insa, insas Uns, unseres.
Inta (Substantiv) Eine Karte der Schnapskarten. Der Bube.
inta (Verb) Unterhalb.
intakemma Jemanden begegnen, treffen.
Intakidl, Intakittl Ein Teil der weiblichen Unterwäsche und der Tummüweiwa.
Intapfoad Unterhemd.
iwariedln Über einen Bergkamm gehen. Nicht zu verwechseln mit „Aufiriedln“ = Hochkrempeln, die Ärmel hochkrempeln.
intassig Unterhalb, unten darunter.
intassig noiji Unten neue. „Da Odat braucht intassig noiji“ – Der Großvater braucht am Unterkiefer neue Zähne.
Intatazerl Unterlegschale für einen Blumentopf.
intawegs Unterwegs.
inzwisch Dazwischen, Lücke, Spalt.
iwa Hirn Stirnseitig.
iwa, iwan, iwas Über, über dem, über das.
Iwagangl Kein ernst zu nehmender Regenguss. Ein kurzer Regenschauer.
Iwagwichtspackü Frisur mit Stirnfransen.
iwahaps Vorerst, überschlagsmässig, spontane Vermutung, ungefähr, nicht genau. „Iwahaps tat i onehma“ – Vorerst würde ich annehmen, würde ich vermuten.
iwahittna Einen Gegenstand von seinem Platz nehmen und wo anders hinstellen.
Iwamoring Übermorgen.
iwarig Übrig. Siehe auch „faü“ und „radig“.
iwassig Oberhalb, oben drauf.
iwa-und-iwa Euphorisch, voll Tatendrang, voll Temperament.
iwawuzlt Abgenützt, in die Jahre gekommen.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z